Lucas Vogelsang: Heimaterde

Heimat ist Kitsch; zu viel der Sehnsüchte, falschen Hoffnungen und nicht eingelösten Rückkehrambitionen. Wenn Heimat glücklicherweise nicht mehr als Raum, so doch wenigstens als Perspektive begriffen werden könnte, bleibt dennoch die Frage offen, was einen dann dazu bewegt, sich heimisch zu fühlen. Der schon lange zurecht in Misskredit geratene Begriff sollte eben nicht als Geographie,…

Ulrike Edschmid: Ein Mann, der fällt

Das alte Westberlin und kein Ende: Immer noch ein Erinnerungsort, der im unkritischen Nachhall der Zeitzeugenschaft fortlebt. Was es auch heißen mag, sich im Zurückbeugen auf das Gewesene zu verwirklichen, hiervon geht jedenfalls keine literarische Zukunft aus. Davor ist auch die altgediente Chronistin Ulrike Edschmid mit ihrem neuen Roman Ein Mann, der fällt nicht ganz…