David Wagner: Ein Zimmer im Hotel

Spätestens nach der Lektüre dieses wohlausgestatteten Buches weiß man: Hotelzimmer ähneln Kuriositätenkabinetten irgendwo zwischen dem funktionsaffinen Charme eines Baumarkts und dem Prunk venezianischer Paläste. Es gibt hier eigentlich nichts, was es nicht gibt; hervorgewühlt und festgehalten in Häusern zwischen Kirchzarten und Neuruppin, aber auch in Metropolen wie Teheran, Kairo und Peking. David Wagner hat in…

Sonja Harter: Weißblende

Ein Roman, der ein Licht ohne Schatten wirft. Die Bekenntnisse der jungen Matilda durchleuchten den wolkigen Bereich aus körperlichem wie auch seelischem Verlangen nach Nähe und gleichzeitig das Machtgefüge derer, die solche Bedürfnisse schamlos ausnutzen wollen. Weißblende, soeben im Luftschacht Verlag erschienen, ist das erschreckend freiheraus agierende Debüt der Wiener Autorin Sonja Harter, die den…

Eugen Ruge: Follower

Zugegeben, die in Aussicht gestellten Möglichkeiten von gezüchtetem Gewebe aus dem Reagenzglas werden einmal viele Probleme lösen können. Eine Welt, die dann aber makaber gesagt nicht mehr zwischen dem Erbrochenen eines XXL-Burgers und dem Fötus einer Fehlgeburt unterscheidet, wirft zweifelsohne Fragen auf. Warum also technischer Fortschritt stets in eine Diskussion um Wert und Unwert des Lebens…

Philipp Winkler: Hool

Ist das die Neue Deutsche Härte der Literatur? Zumindest hat die Wiedereinsetzung der literarischen Ästhetisierung von Gewalt gewisse Fahrt aufgenommen. Weit außerhalb des Fußballstadions in abgewrackten Industriebrachen stehen sich verfeindete Hooligangruppen, kurz Hools, gegenüber. Gleich geht das sogenannte „Match“ los, bei dem nur noch der Stärkere gewinnen kann. „Ich stecke mir den Zahnschutz in den…